Liebewohl

Buchbesprechung: Ich will bleiben, aber wie?

"Ich will bleiben, aber wie?" beginnt mit Mut machenden Worten. Die Autorin Mira Kirshenbaum, Paar-, Familien- und Psychotherapeutin ist zuversichtlich, dass mit ihrem "Beziehungscheckbuch" jedem Paar geholfen werden kann, eine angeknaxte Beziehung wieder zu retten.

Das von ihr praktizierte Vorgehen dazu läuft in zwei Schritten ab. Zunächst braucht es eine Diagnose, woran die Beziehung krankt. Danach gibt es Rezepte, wie auf die entsprechenden Ursachen zu reagieren ist. Mira meint, dass Paare immer wieder in alte Muster verfallen, ohne sich dessen bewusst zu werden, und versucht mit einem strukturierten Verfahren dagegen anzugehen.

Systematisch werden von ihr die ihrer Meinung nach typischen Beziehungskiller abgefragt, nämlich "Vernachlässigung der Grundversorgung, Abwertung durch den Partner, Alltagsstress, mangelnde Kommunikation, unerfüllte Bedürfnisse, unerfüllte Sexualität, Gegensätze, alte Wunden, Persönlichkeitsprobleme eines Partners und schließlich "keine Erwartungen mehr haben".

Durch Checklisten zu jedem Thema findet der Leser heraus, ob die eigene Partnerschaft an einem dieser Beziehungskiller krankt - falls ja, gibt es Rezepte, Tipps und Anleitungen, was zu tun ist, um den Beziehungskiller selbst zu killen.

Obwohl das Vorgehen sehr formal und damit auch unemotional klingt, bietet es dem Paar die Chance, miteinander sehr konkret an einem Beziehungsthema zu arbeiten. Und auch wenn einer der beiden Partner nicht mitmachen will, kann es nach Mira hilfreich sein, wenn sich der andere Partner mit dem Buch auf Ursachenforschung begibt.

Das Vorgehen hat Potential - ob es in der eigenen Beziehungskrise hilfreich ist, muss jeder selbst feststellen. Was mir sehr gut gefallen hat ist der durchgehend positive und Mut machende Ton, den Versuch zu wagen und die Beziehung zu retten.

Weiterlesen

  · gluecksarchiv.de · VaterUndIch.de