Liebewohl

Trennung: Zitate

Den Verheirateten gebiete nicht ich, sondern der Herr: Die Frau soll sich vom Mann nicht trennen - wenn sie sich aber trennt, so bleibe sie unverheiratet oder versöhne sich wieder mit dem Mann - und der Mann darf die Frau nicht verstoßen. - Bibel. Zitat aus: 1. Korinther 7, 10-11

Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden. - Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Dichter, Zeichner, Maler. Zitat aus: Spruchweisheiten & Gedichte

Jene, die ohne Grund sich zusammentun, trennen sich auch wieder ohne Grund. - Zhuangzi (365 - 290 v.Chr.), chinesischer Philosoph und Dichter. Zitat aus: Das wahre Buch vom südlichen Blütenland

Und seit jeher war es so, dass die Liebe erst in der Stunde der Trennung ihre eigene Tiefe erkennt. - Khalil Gibran (1883 - 1931), libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter. Zitat aus: Der Prophet

In jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man Muss sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter. Zitat aus: Maximen und Reflexionen

Wenn sich zweie lieben sollen, Braucht man sie nur zu scheiden. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter. Zitat aus: Werke - Hamburger Ausgabe Bd. 3, Dramatische Dichtungen I, Faust I

Heiraten zwischen gebildeten Männern und Dienstmädchen oder Haushälterinnen nehmen selten ein gutes Ende. - Bogumil Goltz (1801 - 1870), westpreußischer Schriftsteller. Zitat aus: Zur Charakteristik und Naturgeschichte der Frauen

Ob Mann oder Frau: Immer werden Besitz und Person gemeinsam die ganze Persönlichkeit ausmachen. Werden sie aber getrennt, bleibt von beiden nichts. - Gottfried von Straßburg (gestorben um 1215), deutschsprachiger Dichter. Zitat aus: Tristan

Sehr oft ist das Wiedersehen erst die rechte Trennung. - Christian Friedrich Hebbel (1813 - 1863), deutscher Dramatiker, Lyriker. Zitat aus: Tagebücher, 1835

Nur in den Minuten des Wiedersehens und der Trennung wissen es die Menschen, welche Fülle der Liebe ihr Busen verbarg, und nur darin wagen sie es, der Liebe eine zitternde Zunge und ein überfließenden Auge zu geben. - Jean Paul (1763 - 1825), deutscher Schriftsteller

Eine lange Trennung aber weckt zuweilen, während sie zugleich allen Groll beschwichtigt, von neuem freundschaftliche Gefühle. - Marcel Proust (1871 - 1922), französischer Schriftsteller, Kritiker, Intellektueller. Zitat aus: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Bde. 1-3

Trennung lässt matte Leidenschaften verkümmern und starke wachsen, wie der Wind die Kerze verlöscht und das Feuer entzündet. - François Duc de La Rochefoucauld (1613 - 1680), französischer Schriftsteller und Moralist

Wir begegnen einander, nur um uns zu trennen, Wir kommen und gehen, wie die weißen Wolken. - Ryokan (1758 - 1831), japanischer Zen-Buddhistischer Mönch. Zitat aus: Alle Dinge sind im Herzen

Besser auseinanderfliehn in Einigkeit als immerdar beisammen sein mit Zank und Streit. - Carl Spitteler (1845 - 1924), schweizer Dichter und Schriftsteller. Zitat aus: Olympischer Frühling, I, Sechster Gesang: Ankunft.

In jeder Art von Liebe sollte auch immer ein wenig Trennung und Absonderung sein. - Rabindranath Thakur (1861 - 1941), bengalischer Dichter und Philosoph

Romane schließen damit, dass Held und Heldin heiraten. Damit müsste man anfangen, aufhören aber damit, dass sie sich wieder trennen, das heißt befreien. Denn das Leben von Menschen so beschreiben, dass man mit der Schilderung der Hochzeit abbricht, ist nicht anders, als beschriebe man die Reise eines Mannes und bräche den Bericht an der Stelle ab, wo er Räubern in die Hände fällt. - Leo Nikolajewitsch Tolstoi (1828 - 1910), russischer Schriftsteller. Zitat aus: Tagebücher (1894)

Zitat · Sprichwort · Trennung · sich trennen · auseinandergehen · Scheidung · Ehescheidung · Beziehung beenden · Lebewohl · gluecksarchiv.de · VaterUndIch.de